Serienmäßige Fahrspaßgarantie im MINI Cooper S by AC Schnitzer

„Außergewöhnlich“, „frech“, „sympathisch“, „zuverlässig“ und „souverän“ sind nur einige Schlagwörter, mit denen der wohl emotionalste Kleinwagen der letzten Jahre charakterisiert werden kann. Für AC Schnitzer, seit Jahrzehnten den weiss-blauen Produkten eng verbunden, ist es eine logische Konsequenz, auch für die MINI Modelle ein Spezialteileprogramm anzubieten, das keinen Wunsch unerfüllt lässt.



Leistungssteigerung

Motortuning und Leistungssteigerungen haben bei AC Schnitzer eine lange Tradition. Damit der Kunde Sie auf der sicheren Seite ist, verzichtet AC Schnitzer auf die Erzielung der möglichen Maximal-Leistung und erreichen dadurch eine höhere Standfestigkeit, das bedeutet eine höhere Langlebigkeit, des Motors. Viele der Diesel-Leistungssteigerungen sind deswegen auf die Erhöhung des Drehmoments, anstatt auf die Steigerung der PS-Leistung ausgelegt. Denn das Drehmoment ist das, was man fühlt, wenn man z. B. beim Anfahren in die „Sitze gedrückt“ wird.
Auch unser MINI ist „gedopt“. Statt der Serienmäßigen 120 KW, drückt AC Schnitzer mit einem Spezialladerrad und Steuergerät aus dem 1.6 i satte 142 KW.
Damit schafft der MINI Cooper S den Sprint von auf 100 in 7,0 sekunden und ist somit vier hundertstel schneller als der Serien S. Auch in punto High-Speed gewinnt man(n) 5 km/h zusätzlich und kommt auf ein Maximum von 223 km/h.

Die Fahrwerkstechnologie
Für den MINI Cooper S sind ein höhenverstellbares Rennsportfahrwerk sowie für die reine Tieferlegung ein Federnsatz im Angebot. Abgerundet wird das Fahrwerkskonzept durch die AC Schnitzer Aluminium Federbeinbrücke für die Vorderachse und einen Stabilisatorsatz für die Hinterachse; Umrüstungen, die den MINI Cooper S bei Kurvenfahrten oder plötzlichen Ausweichmanövern zusätzlich stabilisieren.
Es verwundert also nicht, daß die subjektiven Fahreindrücke gerade auf kurvenreichen Strecken oder bei hohen Tempi fast schon Go-Kart ähnlich sind.
In unerem Kart hatten wir lediglich die reine Tieferlegung durch ein Federnsatz – gefühlt fuhr sich der allerdings der Cooper S als wär das Rennsportfahrwerk verbaut.

Die Karosserie
Die AC Schnitzer Heckschürze integriert nicht nur den Schalldämpfer, sie läßt den MINI gleichzeitig auch viel kraftvoller erscheinen.Für die Front ist ebenfalls eine komplette Schürze im Angebot, welche durch den sehr groß dimensionierten Frontgrill mit Chromrahmen dem MINI einen glänzend, neuen Gesichtsausdruck verleiht. Aber nicht nur optisch ist der Aerodynamikumbau ein echter Leckerbissen. Hergestellt aus hochwertigem PU-Rim sorgt er für verbesserte Abtriebswerte und ist einfach zu lackieren bzw. zu montieren.

Abgerundet wird das Exterieurprogramm mit Designstreifen und AC Schnitzer Logos „Technology & Design“, die in weiß oder schwarz bzw. für den Cooper S mit rotem „S“ erhältlich sind.

Der Innen(t)raum
Das berühmte Tüpfelchen auf dem „i“ setzen Interieur Komponenten wie z. B. die Aluminium Pedalerie mit passendem Fußstützen Cover, der Aluminium Schaltknopf und der Aluminium Handbremsgriff. Last but not least stehen spezielle Fußmatten mit 2-farbig, gesticktem AC Schnitzer „Technology & Design“ Logo zur Verfügung.

Die Räder
die Mi1-Felge mit bekannter, klassischer AC Schnitzer 5-Speichen Optik sowie die mit höchsten Ansprüchen an Material, Verarbeitungsverfahren und Fahrdynamik.
Für die Bereifung empfiehlt AC Schnitzer Hochleistungspneus in der Größe 215/35 R 18 oder wahlweise in 205/40 R 18.
Wir rollten auf Pirellis P/ in den Dimensionen 215/40 ZR17.

Textquelle: AC Schnitzer
Bildquelle: ANABOLICAR