Carbon-Breitbau vom Feinsten – MANSORY Mercedes-Benz CLS 63 AMG

Das Unternehmen MANSORY Design & Holding GmbH beweist erneut Extraklasse beim Veredeln eines Oberklasse Coupés und präsentiert auf dem Auto-Salon Genf einen rundum individualisierten Mercedes-Benz CLS 63 AMG.

Ein serienmäßiger CLS gehört bereits zu den exklusivsten Fahrzeugen auf unseren Straßen – neben dem MANSORY-Breitbau sieht er allerdings geradezu bieder aus. Beginnend mit einem Auftrieb reduzierenden Karosseriedesign über eine kraftvolle Leistungssteigerung bis hin zum aufwendig gestalteten Interieur widmet sich der Veredelungsspezialist aus Brand bei Bayreuth allen Bereichen der Luxuskarosse und realisiert die automobilen Träume seiner exklusiven Kundschaft.

Der Komplettumbau der MANSORY-Carbon-Experten besteht aus extrem leichten Autoclav-Prepreg-Carbon und umfasst neben den vorderen und hinteren Kotflügeln auch neue Seitenschweller und Verblendungen. Damit wächst das Coupé an der Vorderachse um 50 Millimeter und an der Hinterachse um stattliche 80 Millimeter in die Breite. Optisch und aerodynamisch vollendet wird die Vorderansicht mit der neu designten Motorhaube. Die Frontschürze mit den eigens entwickelten Tagfahrleuchten schärft den Gesamteindruck zusätzlich. Auch am Heck haben sich die Techniker des Veredlers etwas einfallen lassen, um der Optik des CLS den letzten Schliff zu verpassen: Unter der neuen Heckschürze installiert MANSORY einen mächtigen Diffusor, der gemeinsam mit dem Heckspoiler zugleich auch den Abtrieb des Fahrzeuges erhöht.

Den optimalen Kontakt zur Straße halten 20 Zoll-Felgen in Verbindung mit Reifen der Dimension 265/30ZR20 vorne und 305/25ZR20 hinten. Der Look des besonders leichten Schmiederades vereint dabei Sportlichkeit als auch Eleganz und füllt die Radhäuser perfekt aus.

Das Design des MANSORY-CLS wirkt nicht nur sportiv, unter der Motorhaube bietet der Umbau ebenfalls einiges. Aus dem V8-Aggregat des Mercedes-Benz CLS (5,5l, 557 PS, 700 Nm) holen die MANSORY-Motorentechniker 640 PS / 471 kW und ein maximales Drehmoment von 900 Nm bei 2.000 bis 4.500 Kurbelwellenumdrehungen heraus. Die hierfür notwendigen Modifikationen umfassen ein neu programmiertes Steuergerät sowie ein Sportluftfilter zur optimierten Sauerstoffversorgung des Hochleistungstriebwerks.

Den MANSORY-Piloten erwartet ein gekonnt veredelter Innenraum, der dem Exterieur in nichts nachsteht. Pedalerie und Fußstütze aus Aluminium ergänzen die aufwändig gestaltete Komplettlederausstattung ebenso wie edle Einstiegsleisten und Fußmatten mit exklusiven Stickereien.

In Verbindung mit dem Komplettumbau werten die MANSORY Sattler den Innenraum mit einem Set aus maßgefertigten Carbonteilen für Armaturenbrett und Mittelkonsole auf. Meisterliche Handarbeit, individuelle Formgebung und höchste Qualität wohin das Auge blickt. Das in seiner Ergonomie neu gestaltete Sport-Lenkrad setzt weitere optische Highlights.

 

Text- & Bildquelle : MANSORY