EVO 817 – die Kraftbehandlung

Deutlicher Kraftzuwachs und eine verbesserte Fahrbarkeit für einen extrem seltenen Supersportler

Eine der wichtigsten Anlaufstellen für hochwertige Modifikationen für Supersportfahrzeuge ist die Ahlener Fahrzeugschmiede edo competition Motorsport GmbH. Egal welches Modell: das Team strebt stets nach Möglichkeiten, es zu veredeln und zu optimieren. So wurde auch der Eigentümer eines Koenigsegg fündig. Nicht zufrieden mit der Leistung seines Boliden, sowie der Wunsch nach Veränderung des Fahrverhaltens und der Optimierung des Designs, beauftragten er das Team von edo competition, hier Abhilfe zu schaffen.

Da der Achtzylinder von zwei Kompressoren geladen wird, wurde das Hauptaugenmerk auf die Abstimmung der beiden Rotrex-Lader gelegt. Mit Unterstützung des Herstellers wurde die Kompressor-Übersetzung geändert und anschießend die Motorelektronik angepasst. Das Ziel war eine Leistungssteigerung und die lineare Kraftentfaltung über den gesamten Drehzahlbereich zu erhalten. Mit der neuen Kompressor-Übersetzung gibt der Motor jetzt deutlich früher sein max. Drehmoment ab und leistet je nach Abstimmung bis zu 891 PS. Dafür musste allerdings die Maximaldrehzahl des Motors von 7.200/min herabgesetzt werden, da sonst ist die dauerhafte Standfestigkeit der Lader gefährdet war.

Auch das Getriebe, mit seiner hakeligen Schaltkulisse wurde geändert. Die Sechsgangschaltung wurde komplett zerlegt und anstelle der Kunststoffgelenke kamen Uniballgelenke zum Einsatz. Im Ergebnis heißt das: Voller Ladedruck bereits bei 3.700 bis 6.000 Umdrehungen, beruhigend standfeste Bremsen, fein austarierter Geradeauslauf jenseits der 300 km/h und den Topspeed von 390 km/h reduziert für eine phänomenale und deutlich bessere Beschleunigung und Fahrbarkeit.

Weitere Veränderungen wurden im Design von Interieur und Exterieur vorgenommen. So wurden zum Beispiel die Felgen einer „Schönheitskur“ unterzogen mit einer Teillackierung in Anthrazit. Die neue Front im Stil der späteren CCR Modelle inklusive Zusatzscheinwerfer und das im gesamten Cockpit verarbeitete Alcantara lässt den Koenigsegg noch edler wirken. Die neu gestaltete Mittekonsole schmückt nun eine Infotainment-System inklusive Rückfahrkamera sowie eine eigens designte Tasche für die Wegfahrsperre. Aus Sicherheistgründen informiert ein RDK-System den Fahrer nun mit den Reifendrücken und Reifentemperaturen. Das Display wurde im Cockpit intergriert.

Das Fazit: edo competition schaffte es, den extrem seltenen Supersportler mit feinen Details zu optimieren ohne den urwüchsig-eigenständigen Charakter zu verwässern. Am meisten aber beeindruckt die Beschleunigung. So intensiv und roh erlebt man sie in kaum einem anderen PS-Boliden.

Alle Modifikationen werden ausschließlich bei edo competition Motorsport GmbH in Ahlen vorgenommen.

Technische Daten

Motor:
V8 Zylinder Motor Bi-Kompressor

Leistung:
891 PS/(655 kW) bei 6.835 U/min

Max. Drehmoment:
900 Nm bei 6.275 U /min

Fahrdaten
Höchstgeschwindigkeit über 390 km/h

0 – 100 km/h      3,2 s
0 – 200 km/h     9,7 s
0 – 300 km/h     23 s

Text- & Bildquelle: edo competition